Kinesiotape

Das Kinesiotape ist eine ursprünglich aus Japan kommende Methode, welche durch anbringen von elastischen und hautfreundlichen Klebebändern (Tape) eine Muskelzüge unterstützende und auch Lymphsystem unterstützende Wirkung hat.

Das sogenannte "Tapen" oder auch "Taping" ist eine die physikalische Therapie unterstützende Methode

bei schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates.

Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von etwa fünf Zentimeter breiten, elastischen Klebebändern auf Baumwollbasis direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen zwischen einigen Tagen und bis zu zwei Wochen.

Je nach Technik werden Muskeln detonisiert (entspannt) oder tonisiert (angeregt, unterstützt), dadurch können Gelenke stabilisiert oder entlastet werden.